home loans

Technische Einsätze

E008 Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Todesopfern Richtung Sollenau 

20170129 192905

Kurz nach 19:00 Uhr wurde die FF Leobersdorf am 29.01.2017 zu einem Verkehrsunfall auf die L4040 Richtung Sollenau alarmiert. Der Bezirksalarmzentrale Baden waren zu diesem Zeitpunkt noch keine genaueren Informationen zur Lage bekannt.

Beim Ausrücken des ersten Fahrzeuges war dann bekannt, dass eine Person aus dem Fahrzeug geschleudert wurde, aber bereits mit der Reanimation begonnen wurde. Dies wurde sofort den zufahrenden Einsatzkräften mitgeteilt. Noch vor dem Eintreffen an der Unfallstelle wurde dann auch noch eine eingeklemmte Person gemeldet, wodurch die Alarmstufe auf T2 erhöht und ein zusätzlicher Sirenenalarm ausgelöst wurde.

Des Weiteren konnte kurz vor dem Eintreffen an der Unfallstelle festgestellt werden, dass sich der Verkehrsunfall im Einsatzbereich der FF Sollenau befindet. Der Einsatzleiter veranlasste deshalb auch die Alarmierung der örtlich zuständigen Feuerwehr.

Bei der ersten Erkundung vor Ort wurde festgestellt, dass die herausgeschleuderte Person durch ein bereits anwesendes Rettungsteam reanimiert wurde. Der zweite beteiligte Fahrzeuglenker wurde in seinem Fahrzeug, welches sich abseits der Straße befand, eingeklemmt. Sofort wurden die ersten Sicherungsmaßnahmen getroffen und ein Zugang zur Person geschaffen.

In Absprache mit den in weiterer Folge eingetroffenen Rettungsteams und dem Notarzt wurde eine Rettung mithilfe des hydraulischen Rettungsgerätes durchgeführt. Von der örtlich zuständigen Feuerwehr Sollenau wurde nach Absprache die bereits eingesetzte Mannschaft bei den laufenden Tätigkeiten unterstützt, weitere Beleuchtungsmittel aufgebaut und ein weiteres hydraulisches Rettungsgerät für den Einsatz vorbereitet.

Noch während der Rettungsarbeiten wurde gemeinsam mit dem Notarzt auch bei diesem Lenker mit der Reanimation begonnen, welche in weiterer Folge neben dem Fahrzeug fortgesetzt wurde. Trotz aller Wiederbelebungsmaßnahmen verstarben die beiden Lenker noch an der Unfallstelle.

Während dieser Arbeiten wurde der Nahbereich nach weiteren verletzten Personen abgesucht.

Nach der Unfallaufnahme wurden beide Fahrzeuge gemeinsam mit der FF Sollenau geborgen und alle herumliegenden Teil eingesammelt sowie die Fahrbahn gereinigt.

Während des gesamten Einsatzes musste die Landesstraße 4040 zwischen Leobersdorf und Sollenau komplett gesperrt werden.

Wir möchten den Angehörigen unsere tiefste Anteilnahme aussprechen und auf diesem Wege auch allen beteiligten Einsatzorganisationen für die ausgezeichnete Zusammenarbeit danken!

Weitere Informationen und Bilder:
BFKDO Baden
Presseaussendung LPD NÖ

FF Leobersdorf: 5 Fahrzeuge und 18 Mann
FF Sollenau
Polizei
Rettung, NEF, NAW
Straßenverwaltung

f000081RLF 3000f000082lfa sminif000084  

  • 20170129_192315
  • 20170129_192902
  • 20170129_192905
  • 20170129_192912
  • 20170129_192922
  • 20170129_193040
  • 20170129_193045
  • 20170129_193230
  • 20170129_193242
  • 20170129_193632
  • 20170129_193815
  • 20170129_194005
  • 20170129_194056
  • 20170129_194117
  • 20170129_201858
  • 20170129_202257
  • 20170129_204447