home loans

Technische Einsätze

E010 Verkehrsunfall auf der A2

20190129 220242

Aus derzeit unbekannter Ursache, kam es auf der A2 - kurz vor der Raststation Triestingtal – zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Innerhalb weniger Minuten rückten 16 Feuerwehrmitglieder mit 3 Fahrzeugen auf die Autobahn aus. Aufgrund unklarer Ortsangaben bei der Alarmierung fuhren Rüstlösch und LAST Leobersdorf den bei der Anfahrt vorgefundenen Unfallort an und Pumpe Leobersdorf kontrollierte die eigentlich gemeldete Unfallstelle – Abfahrt Wöllersdorf. Da dort kein Schadensereignis ersichtlich war fuhr die Pumpe Leobersdorf ebenfalls die Unfallstelle an und unterstützte die Arbeiten vor Ort.

Vor Ort war folgende Lage festzustellen: zwei PKW standen im Grünstreifen neben dem Pannenstreifen. In einem PKW befand sich eine verletzte Person, welche bereits durch das Rote Kreuz Leobersdorf versorgt wurde. Die Autobahnpolizei und die ASFINAG sicherten inzwischen die Unfallstelle ab.

Die Tätigkeiten der Feuerwehr Leobersdorf bestanden darin, die Absicherung zu erweitern, die Unfallstelle auszuleuchten und einen Brandschutz herzustellen. Bevor die Bergung der Fahrzeuge durchgeführt wurde, wurden noch bei beiden Fahrzeugen die Batterie abgeklemmt und ausgelaufene Betriebsmittel gebunden.
Ein PKW wurde von der Feuerwehr von der Autobahn verbracht und das zweite beteiligte Fahrzeug wurde von einem privaten Abschleppdienst abgeholt.

Nach knapp einer Stunde war die Arbeit erledigt und die Einsatzkräfte konnten einrücken.

FF Leobersdorf: 3 Fahrzeuge mit 16 Mann
Rettung
Autobahnpolizei
RLF 3000f000082lfa smini  


  • 20190129_215820
  • 20190129_220020
  • 20190129_220036
  • 20190129_220116
  • 20190129_220242