home loans

Technische Einsätze

E024-043 Mehrere Sturmschäden im Leobersdorf Ortsgebiet

S7307446

Am Wochenende von 15.03. auf 16.03.2014 musste die Freiwillige Feuerwehr Leobersdorf zu einigen Sturmschäden im Ortsgebiet ausrücken.

E024 Der erste Einsatz wurde am Samstag um 13:24 Uhr gemeldet. An der Einsatzadresse haben sich Dachziegel gelöst und sind teilweise bereits zu Boden gestürzt. Bei diesem Einsatz wurde der gefährdete Bereich abgesichert und in Zusammenarbeit mit einem ortsansässigen Dachdecker das Dach wieder verschlossen.

 

  • S7307378
  • S7307382

E025 Noch während den Arbeiten folgte der nächste Einsatz. Auf der Autobahnbrücke bei der Leobersdorfer-Umfahrungsbrücke wurden Kabel der Baustelle durch den Sturm bis auf die darunterliegende Fahrbahn geweht. Diese wurden ausgesteckt und gesichert.

Nach einer, für die Einsatzkräfte ruhigen Nacht, sorgte der Sturm am Sonntag für folgende weitere Einsätze:
E026 und E027 Bei diesen beiden Einsätzen galt es jeweils einen Baustellenzaun von der Fahrbahn zu entfernen und ihn auf der Baustelle zu sichern.

E028 Beim Einrücken wurde von der Bezirksalarmzentrale Baden ein weiterer Einsatz gemeldet, in der Dammgasse soll bei einem PKW Öl austreten. Dort angekommen, stelle sich heraus, dass der PKW nach einem technischen Defekt nicht mehr fahrbereit war und Öl auf die Fahrbahn lief. Unsere Tätigkeiten beschränkten sich auf das Binden der Öllache und das Verbringen des PKW mittels Hubbrille des LAST-Fahrzeuges.

E029 Die nächste Alarmierung erfolgte um 12:06 Uhr. Diesmal handelte es sich um eine teilweise umgestürzte Plakatwand am Bahnhof. Die losen Trümmer wurden durch die Einsatzmannschaft eingesammelt und im Bereich des Bahnhofs gesichert abgelegt.

E030 Kurze Zeit danach wurde eine Werbetafel im Leobersdorfer Einkaufzentrum vom Sturm heruntergerissen und über den Parkplatz geweht. Diese Tafel wurde auf das LAST-Fahrzeug verladen und hinter dem Gebäude im windgeschützten Bereich abgelegt. Des Weiteren lösten sich die Abdeckungen an den Einkaufswagen-Abstellplätzen und drohten abzureißen. Die Abdeckungen wurden demontiert und ebenfalls hinter dem Gebäude abgelegt.

  • S7307389
  • S7307392
  • S7307396
  • S7307406
  • S7307408
  • S7307412
  • S7307413

Bei der Ausrückemeldung zum nächsten Einsatz wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, dass mehrere Sturmschäden in Leobersdorf gemeldet wurden. Deshalb wurde die Mannschaft aufgeteilt und vom Einsatzleiter zu den jeweiligen Einsatzadressen entsandt.

E031 In der Volksschulgasse wurde eine Kunststoffabdeckung vom Dach auf ein anderes Grundstück geweht und drohte dort wieder vom Sturm mitgerissen zu werden. Auch diese Abdeckung wurde gesichert abgelegt.

E032 Auf der Hauptstraße wurde bei der Passage eine Markise auf den Gehweg heruntergerissen. Hier wurden die losen Teile eingesammelt und ebenfalls im windgeschützten Bereich abgelegt.

  • S7307418
  • S7307421

E033 Auf dem Weg zu einem weiteren Einsatz in die Mariazellergasse wurde die Fahrbahn durch einen losgerissenen Baustellenzaun versperrt. Dieser musste durch die Einsatzkräfte entfernt und auf der Baustelle abgelegt werden. Wegen des fehlenden Zauns wurde die Baustelle anschließend mit Absperrband abgesichert.

E034 Bei diesem Einsatz drohten wiederrum Dachziegel abzustürzen. Die gefährdeten Bereiche wurden abgesichert und ein ortsansässiger Dachdecker verständigt. Nach dem Eintreffen des Dachdeckers wurde die Einsatzstelle übergeben und die Mannschaft konnte zum nächsten Einsatzort abrücken.

E035 Durch den Disponenten der Bezirksalarmzentrale Baden wurde ein weiterer Einsatz im Bereich des Generationenparks, auf der Bahnstrecke zwischen Leobersdorf und Wittmannsdorf, gemeldet. Sofort machten sich einige Kameraden auf den Weg zu dieser Einsatzadresse. Dort angekommen stellte sicher heraus, dass ein umgestürzter Baum auf den Bahngleisen zu liegen kam und dabei die Fahrleitung herunterriss. Nach der Veranlassung der Sperre für diese Bahnstrecke und der Kontaktaufnahme mit dem ÖBB-Sicherheitskoordinator wurde die Einsatzstelle großräumig abgesichert. Erst nach dem Eintreffen und Erden durch die ÖBB-Mitarbeiter konnte mit den Aufräumarbeiten begonnen werden. In Zusammenarbeit wurde der Fahrdraht gesichert und der Baum mit Hilfe von Motorkettensägen entfernt. Im Anschluss konnte diese Einsatzstelle an die ÖBB übergeben werden, welche den Fahrdraht in diesem Bereich erneuern müssen.

  • S7307433
  • S7307434
  • S7307435
  • S7307439
  • S7307440
  • S7307445
  • S7307446

E036 In der Hauptstraße wurden inzwischen die Kräfte der Einsatzmannschaft wieder benötigt. Dort wurden Baustellenteile auf ein Nachbargrundstück geweht und drohten durch den Sturm weiter gerissen zu werden. Auch hier wurden die Trümmer eingesammelt und in einem gesicherten Bereich abgelegt.

  • 20140316_170719

E037 Ein weiterer Einsatzgrund war ein umgestürzter Baum auf ein Nachbargrundstück. Hier musste der Baum so weit entfernt werden, dass keine weitere Gefahr für die Grundstücksinhaber bestand.

  • 20140316_163857
  • 20140316_163942

E038 Durch den Sturm drohte ein Carportdach in der Hirtenbergerstraße abzureißen. Das Dach wurde niedergeschraubt, um ein Davonfliegen zu verhindern.

E039 Auch die Dachverkleidung der JET-Tankstelle hielt dem Sturm nicht stand. Bei unserem Eintreffen wurde die gesamte Tankstelle bereits von den anwesenden Mitarbeitern vorsichtshalber gesperrt. Die lockeren Verkleidungen wurden mittels Arbeitskorb des LAST-Fahrzeuges festgeschraubt und kontrolliert.

E040 Die Einsatzkräfte wurden auch bei einem Einsturz einer Giebelmauer gefordert. Durch den Sturm wurde eine Giebelmauer umgerissen und stürzte auf ein daneben befindliches Dach, welches durch diese Last ebenfalls einstürzte. Um das Abdecken des gesamten Daches zu verhindern wurde der Besitzer beim Verschließen des Giebels mittels Bretter unterstützt.

  • S7307442
  • S7307443
  • S7307450
  • S7307451
  • S7307453
  • S7307454

E041 In der Theodor-Körnergasse lösten sich Dachziegel welche lose am Dach liegen blieben. Hier mussten die Dachziegel eingesammelt und am Boden abgelegt werden.

E042 Zu einem weiteren Einsatz führten Straßenlampen welche durch den Sturm beschädigt wurden. Diese drohten auf den Gehweg abzustürzen und wurden durch die Einsatzmannschaft demontiert.

E043 Der letzte Einsatz an diesem Tag wurde wieder durch lose Dachziegel ausgelöst. Auch an dieser Einsatzadresse konnten die losen Dachziegel mit Hilfe des LAST-Fahrzeuges und dem Arbeitskorb eingesammelt und gesichert abgelegt werden.

Um 19:30 Uhr endete dann auch für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Leobersdorf der sehr einsatzreiche Tag.

Insgesamt standen 20 Mann mit 6 Fahrzeugen 9 Stunden im Einsatz.

 

Weitere Informationen und Berichte aus dem Bezirk Baden: BFKDO Baden

 

FF Leobersdorf: 5 Fahrzeuge und 20 Mann

f000081RLF_3000f000082lfa sminif000084

 

Auffahrunfall auf der A2 Richtung Graz